…..wenn eine Taufe bevorsteht

Eltern entdecken das Wunder des Lebens noch einmal ganz neu, wenn ein Kind geboren ist.

Sie schenken dabei Ihrem Kind das Beste, das sie besitzen: das natürliche Leben in der Geburt und göttlichen Lebens in der Taufe.

Die Taufe bildet die Grundlage eines Christen. 

 

 

Nehmen Sie bitte rechtzeitig mit dem Pfarramt Kontakt auf, für die Taufanmeldung. Sie brauchen für die Taufanmeldung eine Kopie der Geburtsurkunde. Der Pate/die Patin müssen katholisch getauft und gefirmt sein und benötigen eine Taufurkunde ihres Taufpfarramtes. Das Taufgespräch mit den Eltern und Paten findet dann vor der Taufe statt. Dabei werden alle Fragen zur Feier angesprochen. Die Taufe bedeutet auch Aufnahme in die Pfarrgemeinde. Sie sollte darum in einer Kirche der Pfarrgemeinde stattfinden, sonst wird Ihr Kind ein Leben lang im Taufbuch einer anderen Pfarrei geführt. Sollten Sie die Taufe trotzdem woanders wünschen, benötigen Sie eine Tauflizenz (Entlassschein). Diese ist im Pfarramt erhältlich. Bei auswärtigen Taufen bemühen Sie sich bitte auch um den dortigen Priester, der dann bitte die Taufe übernehmen möge.